Sie befinden sich hier

Inhalt

Therapeutische Maßnahmen

Alle im Geriatrischen Zentrum behandelten stationären Patienten werden in einem Teamansatz behandelt. Das geriatrische Team besteht aus Ärzten, Pflegekräften, Therapeuten, dem Sozialdienst und einem Gerontopsychologen. Die Führung des geriatrischen Teams obliegt in der Regel den Ärzten, dennoch sind alle Mitglieder gleichberechtigt und tragen jeweils aus Ihrer Sicht dazu bei, das aktuelle Behandlungskonzept zu optimieren. Hierzu finden regelmäßige Teambesprechungen statt.

Behandlung akuter internistischer und neuro-psychiatrischer Erkrankungen

Die Akutbehandlung folgt den allgemeinen Regeln der Erwachsenenmedizin, berücksichtigt jedoch die besonderen Bedingungen des älteren Patienten. Bei multimorbiden älteren Patienten ist die wissenschaftliche Basis für viele Behandlungsoptionen unklar. Hier wird bei Bedarf unter Einbeziehung des geriatrischen Assessments eine Risiko-Einschätzung beim einzelnen Patienten erarbeitet, um einen individuell optimierten Behandlungsansatz zu realisieren.

Bei der Behandlung hilft eine Einteilung in drei einfache Risikokategorien.

Frührehabilitation im Akutkrankenhaus

Die frührehabilitative Behandlung erfolgt im multiprofessionellen geriatrischen Team und erarbeitet schrittweise realistische Therapieziele unter Einbeziehung verschiedener Berufsgruppen (Ärzte, Pflege, Physiotherapie und physikalische Therapie, Ergotherapie und Logopädie).

Palliativmedizinische Behandlung

Die palliativmedizinische Behandlung erfolgt ebenfalls durch das multiprofessionelle Team und stellt die Kontrolle quälender Symptome, wie Atemnot und Schmerzen, in den Vordergrund.

Kontextspalte