Sie befinden sich hier

Inhalt

Angeborene Zwerchfellhernie

Ein Kind mit einer angeborenen Zwerchfellhernie stellt spezielle Anforderungen an unser gesamtes interdisziplinäres Team. Es ist eine seltene und unter Umständen sehr herausfordernde Erkrankung, die am Anfang viele Sorgen macht und eine langfristige Betreuung dieser Kinder von entsprechend erfahrenen Ärzten erfordert.

Durch die Fortschritte der Medizin – vor allem in der intensivmedizinischen Betreuung und in der operativen Versorgung – kann heutzutage vielen Kindern ein Überleben mit guter Lebensqualität ermöglicht werden.

Zwerchfellhernien-Zentrum Mannheim

Mannheim ist auch aufgrund der Möglichkeit der ECMO-Therapie (Lungenersatzverfahren) in den letzten Jahren zu dem Zwerchfellhernien-Zentrum geworden, das europaweit die meisten Neugeborenen pro Jahr behandelt.

Mit einem minimal-invasiven Eingriff vor der Geburt können die Überlebenschancen von Babys mit Zwerchfellhernien stark erhöht werden. Dieser vorgeburtliche Eingriff bei Zwerchfellhernien ist am benachbarten Deutschen Zentrum für Fetalchirurgie & minimal-invasive Therapie (DZFT) der Universitätsklinik Mannheim möglich.

Fragen und Antworten rund um die Zwerchfellhernie


Sprechstunde CDH und Lungenfehlbildungen

Prof. Dr. med. Thomas Schaible
Dienstag 08:30 - 14:30 Uhr (Dr. med. Julia Elrod)
Donnerstag 08:30 - 14:30 Uhr (Katrin Zahn)

Kontextspalte


Ärztliche Leitung