Sie befinden sich hier

Inhalt

Feldenkrais

Das besondere Interesse von Dr. Mosche Feldenkrais – der Einfluss der Schwerkraft auf den Bewegungsapparat – führte zu der Entwicklung und Publikation eines völlig neuartigen Bewegungskonzepts.

Bei der Feldenkrais-Methode geht es um Menschen, ihre Bewegung, ihr Lernen und ihre Entwicklung. Unsere Lebenserfahrungen prägen unsere Verhaltens- und Reaktionsweisen. Diese spiegeln sich in unseren persönlichen Eigenheiten, unseren Körperhaltungen und Bewegungsmustern wieder.

Methode

Die Methode nutzt die neuesten Erkenntnisse aus Neurologie, Neurophysiologie, Anatomie, Entwicklungspsychologie und Verhaltensforschung, um ganzheitliche Lernprozesse zu gestalten.

Wahrnehmung und Bewegung stehen in engem Zusammenhang. Über die gelenkte Aufmerksamkeit wird das Bewegungsempfinden geschult, ein Gespür für Anspannung und Entspannung der Muskulatur und für eine aufrechte Haltung entwickelt. Umgekehrt kann durch Bewegung auch die Wahrnehmungsfähigkeit verbessert werden.

Ziel

Ziel ist es, fixierte Bewegungsmuster aufzulösen, die die Ursache für Verspannungen, Schmerzen und Fehlbelastung sind.

Die Feldenkrais-Methode ermöglicht:

  • Bewegung mit Flexibilität und Anmut ohne Anstrengung
  • Auseinandersetzung mit den eigenen Bewegungsgewohnheiten, Gefühlen und Verhaltensweisen über Bewegungserfahrung
  • Erforschung des Körper- und des Selbstbildes
  • Schulung geistiger Beweglichkeit
  • Verbesserung der Fähigkeit zur Problemlösung
  • Erleben von Kompetenz und Lernfähigkeit in unterschiedlichen Lebensbereichen
  • Förderung der Wahrnehmungsfähigkeit und der Sensibilität
  • Lernen sich selbst zu helfen

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung! Sollte sich der Anrufbeantworter melden, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht, wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Kontextspalte