Sie befinden sich hier

Inhalt

McKenzie-Konzept

Die McKenzie Methode ist eine international anerkannte Methode zur Diagnostik und Behandlung von Schmerzen an Wirbelsäule und Extremitäten. Der neuseeländische Physiotherapeut Robin McKenzie entwickelte sie.

Am Beginn dieser Therapie steht die gezielte Befragung und Erstuntersuchung des Patienten. Es werden unter anderem Testbewegungen wiederholt ausgeführt. Wichtig ist es herauszufinden, welche Körperhaltungen oder Bewegungen die Schmerzen und Beschwerden verstärken und welche sie verbessern oder verändern. Beispielsweise können sich Schmerzen, die von der Wirbelsäule in Arme oder Beine ausstrahlen wieder in Richtung Wirbelsäule zurückziehen (Zentralisation).

Darauf aufbauend wird für den Patienten ein individuelles Übungsprogramm entwickelt, das dieser selbstständig ausführen kann.


Bei Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung! Sollte sich der Anrufbeantworter melden, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht, wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Kontextspalte