Sie befinden sich hier

Inhalt

Psychomotorik

Psychomotorik ist ein Konzept zur Entwicklungsförderung. Die Wahrnehmung des eigenen Körpers durch spielerisches Verhalten ist darin ein Kernelement. Denn Lernen, Wahrnehmung und Bewegung sind eng miteinander verbunden.

Mit gezielten Spiel- und Bewegungsangeboten lernen Kinder mit allen Sinnen Situationen wahrzunehmen, zu erleben und auf diese zu reagieren. Sie sammeln so Erfahrungen und entwickeln neue Fähigkeiten, die sie handlungsfähiger in und mit ihrer Umgebung machen.

Eine Definition von Renate Schunkert: "Psychomotorik ist der Weg zu mir und die Brücke zum anderen."


Bei Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung! Sollte sich der Anrufbeantworter melden, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht, wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Kontextspalte