Sie befinden sich hier

Inhalt

Psychosoziale Elternbegleitung

Eine frühe Geburt oder die Erkrankung Ihres Kindes und der damit verbundene Klinikaufenthalt stellen Sie als Eltern vor große Herausforderungen wie zum Beispiel:

  • Verarbeitung der eventuell plötzlichen, zu frühen Geburt und des Geburtsgeschehens
  • Gewöhnung an die (intensiv-) medizinische Umgebung
  • Einordnung der medizinischen Situation des Kindes
  • Wegfall des gewohnten sozialen Umfeldes
  • Organisation des Spagats zwischen Geschwisterkindern und dem Kind in der Klinik

Die psychosoziale Elternbegleitung ist daher ein wichtiger Bestandteil unseres Behandlungskonzepts in der Frühgeborenen- und Kinderintensivmedizin. Sie richtet sich an alle Eltern, deren Kind auf unseren Stationen 30-4 oder 28-4 betreut wird. Sie ist ein begleitendes Angebot von Anfang bis Ende Ihres Aufenthalts in unserer Klinik, orientiert an Ihren ganz persönlichen Bedürfnissen.

Unser Angebot

Von Montag bis Freitag stehen wir an Ihrer Seite:

  • Gesprächsangebote, in denen Sie Sorgen, Ängste, Hoffnungen und Freude teilen können
  • Unterstützung bei der Organisation des Aufenthaltes in Mannheim
  • Angebot körperorientierter Verfahren zur psychischen Stabilisierung und Entspannung
  • Unterstützung vor Entlassung, um den Übergang nach Hause zu erleichtern

Sollten Sie auch nach Ihrem Aufenthalt noch Gesprächsbedarf haben, wenden Sie sich gerne an uns.

Kontextspalte



Patientensicherheit

Die Sicherheit unserer Patientinnen und Patienten hat bei allen Untersuchungs- und Behandlungsabläufen für uns höchste Priorität. Deshalb hat das Universitätsklinikum Mannheim eine Reihe von Maßnahmen zur Patientensicherheit etabliert.


Klinikseelsorge

Die Klinikseelsorgerinnen und -seelsorger der UMM nehmen sich Zeit für Patientinnen und Patienten und ihre Angehörigen, sie stehen für Gespräche bei Sorgen oder Ängsten zur Verfügung und begleiten in schwierigen Lebenssituationen. Mehr erfahren über die Klinikseelsorge.


Ausgezeichnet für Kinder 2020-2021