Sie befinden sich hier

Inhalt

Leistungsspektrum

Im Zentrum für Kinder-, Jugend- und rekonstruktive Urologie werden Erkrankungen und Fehlbildungen der Geschlechtsorgane und des Harntraktes beim Kind diagnostiziert und therapiert. Zu den behandelten Erkrankungsbilder gehören unter anderem:

  • Hodenhochstand
  • Harntransportstörung (Hydronephrose)
  • Nierenbeckenabgangsenge (Subpelvine Stenose)
  • Vesiko-ureteraler Reflux
  • Harnwegsinfekte (HWI)
  • Kindliche Harninkontinenz und nächtliches Einnässen (Enuresis)
  • Fehlbildungen am äußeren Genitale – Hypospadie, Epispadie
  • Blasenekstrophiekomplex
  • Neurogene Blasenentleerungsstörung (MMC, Spina Bifida)
  • Adrenogenitales Syndrom (AGS)
  • Harnröhrenstrikturen
  • Probleme nach Harnableitung
  • Tumore des Urogenitaltraktes im Kindes- und Jugendalter

Für Diagnostik und Behandlung stehen modernste Verfahren zur Verfügung. Zur Funktionsdiagnostik kommt neben einem hochmodernen Ultraschallgerät ein computerisierter Messplatz zur Urinflussmessung (Uroflowmetrie) und Blasendruckmessung (Urodynamik) zum Einsatz.

In Kooperation mit dem Institut für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin werden Untersuchungen zur Beurteilung der Nieren sowie zur Abklärung von Harntransportstörungen angeboten: DMSA und MAG3. Zur Darstellung der Blase sowie zum Nachweis oder Ausschluss eines vesicoureterorenalen Refluxes kann ein MCU durchgeführt werden. Die terminliche Koordinierung für alle ambulanten Untersuchungen läuft über

Karoline Thomas

Karoline Thomas

Ambulante Terminvereinbarungen
Stellvertretende Direktionsassistentin

Telefon 0621/383-2709
Telefax 0621/383-1504

E-Mail karoline.thomas@remove-this.umm.de

Kontextspalte

Ambulante Termine:
Telefon 0621/383-2709
Terminvergabe & Sprechstunden

Stationäre Aufnahme
(0-16 Jahre)
Telefon 0621/383-1356

Stationäre Aufnahme
(ab 16 Jahren)
Telefon 0621/383-6277


Kindernotaufnahme

24 Stunden besetzt:
Telefon 0621/383-2504