Sie befinden sich hier

Inhalt

Operative Eingriffe

Bereits seit 2002 besteht die enge Kooperation zwischen der Chirurgischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim und dem Dt. End- und Dickdarm-Zentrum Mannheim. Sämtliche Enddarmoperationen, jährlich über 2.000 stationäre und ambulante Eingriffe, werden an der Chirurgischen Klinik durchgeführt. Insbesondere Hämorrhoiden, komplizierte Fisteln, Fissuren und schwere Stuhlinkontinenz (Stuhlhalteschwäche) werden operativ versorgt.

Die Eingriffe werden vorwiegend durch drei höchst spezialisierte Konsiliarärzte des Deutschen End- und Dickdarm-Zentrum Mannheims vorgenommen. Ambulant-operative Eingriffe - d.h. die Entlassung des Patienten am Operationstag - sind im modernen "Kurzzeit-Therapie-Zentrum" (KTZ) unseres Klinikums möglich.

Ist ein stationärer Aufenthalt nötig, so steht eine gesamte Station der Chirurgischen Klinik (Station 1-51 dedz) zur Verfügung, speziell um Patienten mit Enddarmerkrankungen postoperativ überwachen und betreuen zu können. In enger Verzahnung zwischen niedergelassenen Spezialisten, Klinikärzten und speziell geschulten Pflegekräften werden somit alle denkbaren Erkrankungen des Dickdarmes, Enddarmes und Beckenbodens behandelt.

Weiterführende Informationen zu Operationen am Darm finden Sie hier.

Eingriffshäufigkeiten an unserem Zentrum

Daten aus den Jahren 2017 und 2018

  • Prokto- und Rektoskopien: ca. 1400 / Jahr
  • Koloskopien: ca. 3000 / Jahr
  • Endosonographien: > 600 / Jahr
  • Hämorrhoidenoperationen: > 400 / Jahr
  • Operationen bei Abszess, Fistel, Fissur oder Sinus pilonidalis: 1000 - 1600 / Jahr
  • Komplexe anale und transanale Eingriffe: ca. 150 / Jahr
  • Operation rekto-vaginale Fisteln: 8 / Jahr
  • Kolonresektionen: ca. 400 / Jahr
  • Rektumresektionen: ca. 150 / Jahr
  • Restaurative Proktokolektomien: ca. 15 / Jahr

Kontextspalte

Deutsches End- und Dickdarm-Zentrum
Exzellenzzentrum für chirurgische Koloproktologie

Kontakt

Notfälle

Bei akuten und dringenden Notfällen außerhalb der Sprechzeit können Sie sich an unsere Chirurgische Klinik wenden:

0621/383-2333 Station 1-51
0621/383-2197 Ärztliche Hotline

Oder Sie wenden sich an den ärztlichen Notdienst:

(+49)-116117 (keine Vorwahl)