Sie befinden sich hier

Inhalt

Kolloquien

Diese regelmäßig stattfindende wissenschaftliche Fortbildungsveranstaltung wurde 1965 von Prof. Klingmüller, dem damaligen Leiter des Institutes für klinische Chemie des Klinikums Mannheim, ins Leben gerufen und dient seitdem einem interdisziplinären Gedankenaustausch der unterschiedlichsten medizinischen Fachrichtungen zu jeweils aktuellen Sachthemen. In seiner Art ist es die älteste, kontinuierlich geführte Wissenschaftsveranstaltung der Medizinischen Fakultät Heidelberg mit bisher über 350 Einzelvorträgen. Im Jahr 2004 wurde erstmals ein ganztägiges Kolloquium zum Thema "Clinical Proteomics" abgehalten.

Anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) wurde am 02.Oktober 2006 in Mannheim ein zweiteiliges LESSER-LOEWE Symposium zu den Themenkomplexen "Volkskrankheit Diabetes: Diagnostik von Prädisposition und Progress" sowie "Nieren- und Urindiagnostik" abgehalten.


Themen und Termine

388. Central Biobanks supporting Precision Medicine:
Regional and International Opportunities through ESBB

Termin: 15.07.2019, 16:30 Uhr
Ort: Großer Hörsaal 01 (Haus 6, Ebene 4)

387. CARs, TRUCKs and beyond: the presence and future of adoptive T cell therapy (Prof. Dr. Hinrich Abken, Regensburger Centrum für Interventionelle Immunologie des Universitätsklinikums Regensburg)

Termin: 21.02.2019, 16:30 Uhr
Ort: Haus 22, Ebene 2, Hörsaal 10

386. Labormedizin Gestern - Heute - Morgen

Symposium anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Lesser-Loewe Kolloquien. Das Vortragsprogramm finden Sie hier

Termin: 19.01.2018, 13:00 - 16:00 Uhr
Ort: Hörsaal 1, Haus 6, Ebene 3

Kontextspalte

Akkreditiertes Labor nach DIN EN ISO 15189 (Registrierungsnummer D-ML-13200-01-00)

Akkreditiert sind nur die in der Urkundenanlage aufgeführten Verfahren.


Mobile Coronavirus-Teststation CoVLAB

Die mobile Coronavirus-Teststation CoVLAB kombiniert eine Station für die Abnahme von Nasen-Rachen-Abstrichen und ein Sicherheitslabor zur sofortigen Analyse der Abstriche.


Spenden

Unterstützen Sie das Institut für Klinische Chemie.

Spenden Sie für das Institut für Klinische Chemie