Sie befinden sich hier

Inhalt

Leistungsspektrum

Diagnostik und Therapie

Die Routinediagnostik von lymphatischen Neoplasien erfolgt nach modernstem internationalem Standard unter Einsatz von histologischen und zytologischen Methoden einschließlich der Immunhistologie und Immunzytologie sowie ggf. auch von molekularen und zytogenetischen Untersuchungen. Für die Staging-Untersuchungen und Verlaufskontrollen stehen sämtliche modernen Methoden der Bildgebung einschließlich PET-CT zur Verfügung.

In Abhängigkeit von der Entität, dem Stadium und der individuellen Situation des Patienten kommen Chemotherapie, Immuntherapie, Strahlentherapie, bzw. kombinierte Therapieansätze zur Anwendung. Die Therapiekonzepte orientieren sich an international verwendeten Kriterien.

Innovation und Forschung

Ganz wesentliche Forschritte der Therapie von malignen Lymphomen und des Multiplem Myeloms basieren auf den Ergebnissen großer multizentrischer Therapiestudien. Wesentliche Ziele laufender Studien sind die weitere Verbesserung der Prognose sowie die Reduktion von therapieassoziierter Toxizität und Spätfolgen der Therapie.

Bei den Patientenbesprechungen innerhalb des Lymphomboards wird die individuell am besten erscheinende Behandlung festgelegt. Soweit möglich erfolgt diese im Rahmen der großen deutschen bzw. internationalen Therapiestudien. Durch die Mitarbeit in mehreren Studienleitgruppen besteht die Möglichkeit, die eigenen Erfahrungen einzubringen und die Therapiekonzepte mit zu gestalten.

Kontextspalte


Kontakt

Interdisziplinäres
Tumorzentrum Mannheim (ITM)

Universitätsmedizin Mannheim
Theodor-Kutzer-Ufer 1–3
Haus 3, Ebene 2
68167 Mannheim

Telefon 0621/383-4219
Telefax 0621/383-1975
itm@remove-this.umm.de




Informationen zum Download