Sie befinden sich hier

Inhalt

Ösophagusatresie

Stellenwert der Stent-Therapie

In Zusammenarbeit mit der Zentralen Interdsiziplinären Endoskopie im Hause, ärztliche Leitung Prof. Dr. Georg Kähler und PD Dr. Alexander Schneider, erfolgt für Patienten mit Anastomosenstenose nach operativ behandelter Ösophagusatresie eine Untersuchung zum Stellenwert der Einlage eines selbstexpandierenden Metallstents im Vergleich zu herkömmlichen Methoden.

Kontextspalte

Gütesiegel "Sicherheit und Qualität für brandverletzte Kinder 2019-2021"

Siegel „Ausgezeichnet für Kinder”

Gütesiegel European Reference Network