Sie befinden sich hier

Inhalt

Ärztliche Gesprächsführung

Mit Hilfe von Simulationspatienten können „Arzt-Patienten-Gespräche” in einer geschützten Umgebung, anhand eines vorgegebenen Falles z. B. „Fieberkrampf” trainiert werden – auch belastende Gesprächssituationen wie das Überbringen einer schlechten Nachricht werden vermittelt.

Von den Simulationspatienten erhalten die Studierenden ein strukturiertes Feedback über ihr Gesprächsverhalten und dessen Auswirkungen.