Sie befinden sich hier

Inhalt

Lymphangiome

Lymphangiome sind angeborene, gutartige Gefäßfehlbildungen, die durch eine weiche Schwellung auffallen, die im Laufe der Erkrankung an Größe zunehmen kann.

Therapie

Verlaufsbeobachtung

regelmäßige Kontrollen

Kompressionstherapie

Lokaler Druck auf das Gefäßsystem führt zu einer Steigerung der Fließgeschwindigkeit des Blutes.

OK 432-Therapie (Picibanil®)

Unter sonographischer Kontrolle wird zunächst die Lymphflüssigkeit abpunktiert und dann OK-432® in das Lymphangiom injiziert. Es erzeugt dort eine Entzündungsreaktion mit nachfolgender Verklebung der Lymphangiomwand. Die Injektion erfordert im Kindesalter eine Operation in Allgemeinanästhesie.

Operation

Operative Entfernung des Lymphangioms mit postoperativer Narbenbildung-Rezidivgefahr/erneute Lymphangiombildung

Sprechstunde Dr. med. Miriam Renkert

Mittwoch 09:00 - 15:00 Uhr

Termine erhalten Sie nach Vereinbarung.
Telefon 0621/383-2646

Kontextspalte