Sie befinden sich hier

Inhalt

Rehabilitation

Ein brandverletztes Kind benötigt physio- und ergotherapeutische Unterstützung zum Wiedererlangen der Mobilität und der Selbstständigkeit. Die Behandlung beginnt so früh wie möglich; nach ärztlicher Verordnung.

Physiotherapeutische Therapieziele
in der Frühphase

  • Gute Belüftung der Lunge, Sekret lösen
  • Wassereinlagerungen vorbeugen
  • Druckgeschwüren vorbeugen
  • Bewegungseinschränkungen vorbeugen
  • Verbessern der Gesamtsituation & Kreislaufanregung
  • Aktivierung von Muskeln & Nerven

Physiotherapeutische Therapieziele
in der Spätphase

  • „Aufweichen” der Narben, Verbesserung der Dehnfähigkeit der Narbenzüge
  • Verbessern & Erhalten der Gelenkbeweglichkeit
  • Reduktion von Schmerzen
  • Aufbau von Muskelkraft
  • Wiedererlangen der Selbstständigkeit (z. B. Laufen)
  • Schulung der Haltung
  • Fördern der Entspannungsfähigkeit

Physiotherapeutische Behandlungsmethoden

  • Narbenmassage
  • Manuelle Therapie
  • Bobath
  • Vojta
  • Techniken aus der Atemtherapie
  • Lymphdrainage
  • Psychomotorik & verschieden Entspannungstechniken wie z. B. Phantasiereisen

Ergotherapeutische Therapieziele

  • Motorisch-funktionelle Übungen zur Wiederherstellung von: Greiffunktionen, Muskelkraft und Koordination, Verbesserung der Beweglichkeit und Geschicklichkeit
  • Vermeidung von Schonhaltung und falschen Bewegungsmustern
  • Narbenbehandlung
  • Sensibilisierung/Desensibilisierung
  • Motivation und psychische Betreuung

Kontextspalte