Sie befinden sich hier

Inhalt

Studienplanung

  • Beratung sowie Überprüfung von Untersuchungsprotokollen im Rahmen klinischer Studien gemäß der Vorgaben der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) sowie der Richtlinien des Bundesamt für Strahlenschutz (BfS).
  • Anpassung der in Studienprotokollen vorgeschlagenen Untersuchungstechniken und Messparameter sowie gegebenenfalls Phantommessungen zur Optimierung von Untersuchungsprotokollen. Hierdurch soll garantiert werden, dass die in klinischen Studien durchgeführten radiologischen Untersuchungen stets an die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse angepasst werden und studienbedingte Untersuchungen stets so schonend wie möglich für die teilnehmenden Patienten durchgeführt werden. Hierbei bestehen enge wissenschaftliche Kooperationen auf dem Gebiet der röntgenstrahlenbasierten Fluoroskopie sowie der Computertomografie (CT) mit dem Bundesamt für Strahlenschutz.
  • Vertragsgestaltung zur Festlegung der Vergütung radiologischer Leistungen. Eine detaillierte Beschreibung der Notwendigkeit einer kostendeckenden Beratung bei der Auswahl des - hinsichtlich einer verabreichten Medikation - sinnvollsten Verfahren zur Studienevaluation gemäß der aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse (z. B. RECIST, irRC, PERCIST, mWHO, DWI, Perfusion, Volumetrie) sowie die Bereitstellung von entsprechenden Auswerte- und Dokumentationsprogrammen. Im Rahmen dieser Tätigkeit wurde im vergangenen Jahr durch die Studienzentrale in Zusammenarbeit mit der thorakalen Onkologie das erste „Post WCLC 2013: Dresden Imaging Advisory Board for the integration of state-of-the-art imaging techniques in lung cancer studies“ initiiert, dessen Konsensuspublikation in Kürze veröffentlicht wird.
  • Teilnahme an Studieninitiierungen sowie die GCP konforme Vorbereitung und Dokumentation sämtlicher studienrelevanter Dokumente.
  • Organisation und Koordinierung von eigenen multizentrischen Studien z. B. GIST-M3, Dual-Energy CT Multicenter Study on Pulmonary Embolism (DE-TECT).
  • Koordinierung und Beratung von Antragsverfahren (Koordinierungsstelle der DRG, BfS Anträge, Ethikkommissionsanträgen etc.)

Kontextspalte

Leitung

PHILIPP RIFFEL

Prof. Dr. med. Philipp Riffel

Leitender Oberarzt

Telefon 0621/383-2067
Telefax 0621/383-1910

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Silke Bittorf

Silke Bittorf

Klinisch-wissenschaftliche Projektmanagerin