Sie befinden sich hier

Inhalt

Pressemitteilung

13.11.2018

Zukunftsdialog: Zukunft der medizinischen Forschung

Öffentliche Vortragsveranstaltung am 21.11.2018 / Vortrag: Dr. Stefan Oschmann, CEO Merck KGaA / hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion / Moderation: Dr. Christian Tidona

Wo findet medizinische Forschung heute statt? An akademischen Forschungseinrichtungen einerseits und in Forschungsabteilungen von Unternehmen, etwa der Pharma- oder Technologiebranche, auf der anderen Seite. Oft tun sich Universitäten mit einer gewissen Nähe zur Industrie schwer. Kooperationen zwischen beiden Seiten finden häufig nur in Form von sogenannter Auftragsforschung statt. Aber: Beschert die Forschung in dieser Form dem Patienten den optimalen Nutzen?

Einen Blick in die medizinische Forschung der Zukunft, die genau das verspricht, den besten Nutzen für den Patienten, wirft eine öffentliche Veranstaltung der Reihe "Zukunftsdialoge" an der Universitätsmedizin Mannheim, am Mittwoch, 21. November 2018, um 17:00 Uhr.

Dr. Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck, wird in seinem Vortrag das Thema Forschungskooperationen mit Blick auf 350 Jahre Geschichte des Wissenschafts- und Technologieunternehmens Merck einordnen und auf aktuelle Formen der Zusammenarbeit zwischen Merck und akademischen Forschungseinrichtungen eingehen. Als derzeitiger Präsident des europäischen Pharmaverbands EFPIA (European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations) wird Dr. Oschmann auch auf europäische Projekte zu sprechen kommen.

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion mit Persönlichkeiten verschiedener akademischer Einrichtungen, werden weitere Erfolgsbeispiele und neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Academia und Industrie dargestellt und unter der Moderation von Dr. Christian Tidona, Geschäftsführer des BioMed X Innovation Center, Heidelberg, diskutiert.

Neben Dr. Oschmann nehmen an der Podiumsdiskussion Prof. Dr. Bernhard Eitel, Rektor der Universität Heidelberg, Prof. Dr. Annette Grüters-Kieslich, Leitende Ärztliche Direktorin des Universitätsklinikums Heidelberg, Prof. Dr. Sergij Goerdt, Dekan der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, und Prof. Dr. Frederik Wenz, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer des Universitätsklinikums Mannheim, teil.

Im Anschluss an die öffentliche Veranstaltung laden Medizinische Fakultät und Universitätsklinikum Mannheim die Teilnehmer zu einem kleinen Empfang ein.

Zukunftsdialog: Zukunft der medizinischen Forschung - Neue Wege der Zusammenarbeit zwischen Academia und Industrie zum Nutzen der Patienten
Mittwoch, 21. November 2018
17.00 Uhr Hörsaal 01 (Haus 6, Ebene 4)
Universitätsmedizin Mannheim
Theodor-Kutzer-Ufer 1-3
68167 Mannheim

Öffentliche Veranstaltung, Eintritt frei.

Kontextspalte