Sie befinden sich hier

Inhalt

Pressemitteilung

05.06.2020

UMM hat erneut „Besten Pflegeschüler“ Baden-Württembergs

Volker Weiler hat die Landesvorausscheidung beim Wettbewerb „Bester Schüler in der Krankenpflege“ gewonnen. Damit ist Weiler bereits die zweite zukünftige Pflegekraft in Folge, der das gelingt und die an der hauseigenen UMM Akademie des Mannheimer Universitätsklinikums ausgebildet wird.

Im Wettbewerb müssen die Kandidaten beispielsweise ihre Kenntnisse in Pflege, Krankheits- und Medikamentenlehre, Anatomie und Physiologie beweisen. Weiler konnte sich nach Punkten gegen Auszubildende von 12 anderen baden-württembergischen Pflegeschulen durchsetzen. Das war 2019 bereits Sarah Judy gelungen, die ebenfalls ihre Ausbildung an der UMM Akademie absolviert. Judy gewann anschließen beim Bundeswettbewerb in Berlin den Titel „Beste Pflegepraktikerin“.

Im Bundeswettbewerb vertritt nun Volker Weiler alle angehenden Pflegekräfte des Landes. An der UMM Akademie ist er seit zweieinhalb Jahren. Zum Pflegeberuf kam Weiler erst vergleichsweise spät. Vorher war er in der IT sowie im Finanzbereich einer Kommunalverwaltung tätig. „Ich war allerdings schon immer an der Arbeit in der Pflege interessiert. 2017 habe ich dann die Chance zum Umstieg genutzt und die Ausbildung begonnen. Am Pflegeberuf motiviert mich, dass ich hier hilfsbedürftige Menschen unmittelbar unterstützen kann“, verdeutlicht Weiler.

Den Wettbewerb um den besten Auszubildenden in der Pflege Deutschlands gibt es seit neun Jahren, Veranstalter ist der Deutsche Verein zur Förderung pflegerischer Qualität e.V. Teilnehmen können Pflegeschüler im 2. und 3. Ausbildungsjahr mit einem bisherigen Notenschnitt von 2,0 oder besser.

Volker Weiler hat den Wettbewerb der Pflegeauszubildenden in Baden-Württemberg gewonnen.

Kontextspalte