Sie befinden sich hier

Inhalt

Stationärer Aufenthalt

Bitte beachten:

Sie haben für ihre stationäre Aufnahme telefonisch einen Termin mitgeteilt bekommen. Zuvor sollte nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt folgendes beachtet werden:

  • Absetzten von gerinnungshemmenden Medikamenten bis 7 Tage vor der Aufnahme. Dazu gehören Aspirin, ASS, Godamed, Plavix, Iscover, aber auch Marcumar und neuere Antikoagulantien wie Pradaxa.
  • Absetzten von Metformin (z.B. Mescorit, Glucophage) bis 3 Tage vor der Aufnahme.

Gegebenenfalls werden diese Medikamente von Ihrem Hausarzt auf andere Präparate umgestellt.

Bitte mitbringen:

Denken Sie daran, folgende Dinge von zu Hause mitzunehmen:

  • Vorbefunde (Arztbriefe usw.)
  • Liste der Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen.
  • Bitte bringen Sie Ihre Medikamente, die Sie derzeit einnehmen, mit.
  • Aktuelle Röntgen-, CT- oder Kernspinbilder in Form einer CD nicht älter als 3 Monate.
  • Bestehen Vorerkrankungen an Schilddrüse, Lunge, Herz oder Leber, dann bringen Sie bitte die letzten Untersuchsbefunde mit.
  • Weitere wichtige Befunde sind auch Herzkatheteruntersuchungen, Herzschrittmacherausweis, EEG oder Lungenfunktionsprüfungen.

Bitte anmelden:

Bevor Sie zu unserer Station gehen, melden Sie Sich bitte ab 08:00 Uhr in der Patientenaufnahme an. Diese befindet sich in Haus 1, Ebene 1. Hier werden die Formalitäten, die für die stationäre Aufnahme wichtig sind, erledigt. Dafür benötigen Sie die

  • Krankenhauseinweisung Ihres Arztes und die
  • Versichertenkarte Ihrer Krankenkasse.

Danach werden Sie auf unserer neurochirurgischen Station 1-44 aufgenommen, die sich in Haus 1, Ebene 4 befindet.

Kontextspalte


Stationäre Aufnahme

Von Montag bis Freitag
10:00 bis 12:00 Uhr und
13:00 bis 15:00 Uhr

Telefon +49 621/383-5967

weitere Infos