Sie befinden sich hier

Inhalt

Über die Klinik

Das Leistungsspektrum der Neurologischen Universitätsklinik umfasst die folgenden Schwerpunkte:


Kompetenzzentrum Schlaganfall

Das Schlaganfall-Kompetenzzentrum unserer Klinik ist eines der größten und leistungsfähigsten spezialisierten Schlaganfallzentren in Europa. Mit 29 Betten versorgt unser Zentrum pro Jahr über 1000 Schlaganfallpatienten, von denen über 250 thrombolysiert werden.

Allgemeine Neurologie

In der Neurologischen Klinik Mannheim wird das gesamte Spektrum neurologischer Erkrankungen behandelt. Als Patient erhalten Sie individuelle Diagnostik und Therapie.

Epilepsiezentrum

Das Mannheimer Epilepsiezentrum behandelt Patienten mit Anfallserkrankungen ambulant und stationär und verfügt über modernste diagnostische Verfahren einschließlich Video-EEG-Monitoring, spezialisierte MRT-Techniken (z.B. funktionelle MRT), PET und Neuropsychologie.

Hochschulambulanz

Die Hochschulambulanz der Neurologischen Universitätsklinik ist nach Fachbereich in verschiedene Spezialambulanzen untergliedert, in denen auf hohem klinischem Niveau diagnostische und therapeutische Probleme im neurologischen Fachgebiet bearbeitet werden.

Logopädische Ambulanz

In der logopädischen Ambulanz behandelt das Team aus erfahrenen und qualifizierten Therapeutinnen ambulante Patienten mit erworbenen Sprach-, Sprech-, Stimm- sowie Schluckstörungen.

Kontextspalte


Videosprechstunde

Ab sofort können Sie online Termine für die Videosprechstunde der Neurologischen Klinik vereinbaren. Ausführliche Informationen finden Sie hier.


Aktuelles

Klinikbericht: Rückblick 2017-19

Der aktuelle Klinikbericht fasst die Entwicklung der Neurologischen Klinik in den Jahren 2017-19 zusammen. Viel Vergnügen bei der Lektüre.

ALS, Huntington, Parkinson

Die UMM vertieft ihre Expertise zu neurodegenerativen Erkrankungen wie der amyotrophen Lateralsklerose (ALS), Parkinson oder Chorea Huntington. Dazu hat die Neurologische Klinik eine neue Sektion geschaffen, deren Leitung Prof. Dr. med. Jochen Weishaupt übernimmt. Mit seinem Team will er sowohl die Erforschung dieser Krankheiten weiter vorantreiben als auch die Versorgung von Betroffenen in der Region verbessern (Pressemitteilung).

Studie: Kopfschmerz

Die Neurologische Klinik sucht für verschiedene Studien Menschen, die unter regelmäßigen Kopfschmerzen oder einer diagnostizierten Kopfschmerzerkrankung (z.B. Migräne) leiden. Auch gesunde Kontrollprobanden können teilnehmen. Alle Informationen fasst der Flyer zusammen. Die Teilnehmer erhalten ein angemessenes Probandenhonorar.

Förderung

Im Rahmen der Sonderförderlinie COVID-19 Forschung wird das Projekt Neuro Track von Carolin Hoyer und Kristina Szabo durch das Land Baden-Württemberg unterstützt. In Kooperation mit der KTBW und Entwicklern von Softwarelösungen werden sie die in Pandemiezeiten so wichtige, präklinische Versorgung von Patienten mit akuten Schlaganfällen weiter vorantreiben.

Publikation des Monats (September)

Weber CE, Ebert A, Platten M, Gass A, Eisele P. Susceptibility-weighted 3T MRI of the swallow tail sign in multiple sclerosis: a case control study. J Neuroimaging in press

RNF: „Impfung gegen Hirntumoren“

10.06.2020. Professor Platten war zum Thema „Impfung gegen Hirntumoren“ zu Gast im Studio bei RNF life (Interview beginnt bei Minute 14:45)