Sie befinden sich hier

Inhalt

Neuroonkologische Erkrankungen / Hirntumoren

Auch im Bereich der Neuroonkologie ist ein großer Zuwachs an innovativen Therapiestudien zu verzeichnen. Hier besteht eine enge Kooperation mit den Kliniken für Neurochirurgie und Radioonkologie, der Abteilung Neuroradiologie sowie dem Institut für Neuropathologie des Universitätsklinikums Heidelberg im Rahmen des Neuroonkologischen Zentrums Mannheim. Durchgeführt werden Therapiestudien der Neuroonkologischen Arbeitsgemeinschaft (NOA), der European Organisation for Research and Treatment of Cancer (EORTC) und durch Firmen gesponserte Therapiestudien mit neuen Therapieansätzen für bösartige Hirntumore und Hirnmetastasen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt daneben auf der Translation eigener Forschungsergebnisse aus der Klinischen Kooperationseinheit Neuroimmunologie und Hirntumorimmunologie, der Brückenabteilung mit dem DKFZ. Mit Hilfe von öffentlichen Fördermitteln können neue Therapiekonzepte wie die Vakzine gegen mutiertes IDH1 oder H3 bei Patienten mit Gliomen unmittelbar in die klinische Anwendung überführt werden.

Aktuelle Studien

Eine Übersicht über aktuelle Studien finden Sie auf der Seite des Neuroonkologischen Zentrums.

Kontextspalte

Notfallkontakt für Studienpatient*innen

Tel. 0621/383-3085 (Mo –Fr 8-16h)
Tel. 0621/383-4472 (nachts und am Wochenende)

Bewerbungen

Medizinischen Fachangestellten & Study Nurses bieten wir eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem zukunftsorientierten Umfeld. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Ansprechpartner

Dr. med. Katharina Sahm

Ärztl. Koordination des Studienzentrums

E-Mail studienzentrum-neurologie@remove-this.umm.de