Sie befinden sich hier

Inhalt

Onkologische Fachkrankenpflege an der UMM

Viele Krebserkrankungen entwickeln sich dank neuer, teils individualisierter Therapieansätze zu Krankheitsbildern mit unterschiedlichen Verläufen. Als Teil des intersidziplinären Behandlungsteams vermittelt die onkologische Fachpflege zwischen den behandelnden Experten und berät zu allen Fragen, die während einer Krebstherapie auftreten.

Onkologische Fachkrankenpfleger sind examinierte Pflegekräfte, die eine zweijährige Fachweiterbildung absolviert und die Zusatzqualifikation „Pflege Krebs- und chronisch kranker Menschen und Palliative Care“ erworben haben.

Zusätzlich zu den eher technischen Gesichtspunkten, beispielsweise dem Ablauf einer Krebsoperation, einer Chemo- oder Strahlentherapie, berät die Onkologische Fachkrankenpflege Patienten und ihre Angehörigen auch zu allen weiteren Aspekten. Dazu gehören Möglichkeiten zur psychoonkologischen Mitbetreuung, Ernährungsfragen, sozialrechtliche Ansprüche und die Versorgung über den Krankenhausaufenthalt hinaus. Darüber hinaus stellt die Fachkrankenpflege auch den Kontakt mit den Spezialisten des Pflegeservicezentrums, der Seelsorge oder der Ernährungsambulanz her.

Mit ihrem evidenzbasierten Expertenwissen begleitet die Onkologische Fachkrankenpflege Patienten bei ihrem stationären oder ambulanten Aufenthalt, um das bestmögliche Therapieergebnis zu erzielen und das Nebenwirkungsspektrum weitmöglich zu begrenzen.

Kontextspalte

Aromapflegegrundkurse

Kursangebot für 4 Aromapflegegrundkurse bestehend aus 2 Teilen:
Der erste Teil beginnt am 18.11.2019.