Sie befinden sich hier

Inhalt

Mund- und Esstherapie

(in Anlehnung an das Castillo Morales Konzept)

Der argentinische Arzt Dr. Rodolfo Castillo Morales entwickelte das umfassende, neurophysiologisch orientierte Therapiekonzept (Castillo Morales Konzept) für Kinder und Erwachsene mit kommunikativen, sensomotorischen und orofazialen (Mund und Gesicht) Störungen.

Am Beginn dieser Therapie werden mit den Betroffenen ihre Wünsche, Erwartungen und Bedürfnisse aufgenommen. Die Kommunikation findet nicht nur über die Sprache, sondern je nach Beeinträchtigung auch über Berührungen, Blicke, Mimik und Gesten statt.

Die Fähigkeiten, über die der Patient verfügt, werden schrittweise erweitert und die Hilfestellungen der Therapeuten entsprechend immer weiter reduziert. Ein wichtiges Ziel ist es, über die Förderung der Abläufe des Saugens, Kauens und Schluckens eine möglichst große Selbstständigkeit beim Essen und Trinken zu erreichen.


Bei Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung! Sollte sich der Anrufbeantworter melden, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht, wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Kontextspalte