Inhalt

Sarkomzentrum Mannheim

Das Sarkomzentrum Mannheim betreut Patienten mit Weichgewebe- und Knochentumoren interdisziplinär auf höchstem Niveau. Wir wurden 2018 als eines der ersten Sarkomzentren von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert und 2018 von der Europäischen Union als Referenzzentrum akkreditiert.

Unsere Schwerpunkte sind die operative und multimodale Behandlung von Gastrointestinalen Stromatumoren (GIST), Weichgewebesarkomen und Desmoiden. Die Behandlung von primären Knochentumoren erfolgt gemeinsam mit der Tumororthopädie.

Wir sind kontinuierlich aktiv in nationalen und internationalen Netzwerken. Zur Optimierung der Sarkombehandlung bieten wir neben den etablierten Techniken und speziellen Verfahren – wie der isolierten Extremitätenperfusion – die Teilnahme an innovativen Therapiestudien an.

Wir arbeiten sehr eng mit der Deutschen Sarkomstiftung und SOS Desmoid zusammen, die für Sie als Patientenorganisationen zur Verfügung stehen. Unser Hauptziel ist es, Ihre Erkrankung optimal zu behandeln und Sie als therapeutischer Partner zu begleiten.


Klassifikation

Weichgewebetumore entstehen in Muskeln, Fett- und Bindegewebe. Bösartige Weichgewebetumore werden als Sarkome bezeichnet.

Diagnostik

Herausragende Bedeutung bei der Behandlung hat die Diagnostik und interdisziplinäre Beurteilung der Gesamtsituation vor Therapiebeginn.

Behandlung

Die Behandlung richtet sich nach dem Ergebnis der Biopsie sowie den Erkenntnissen des interdisziplinären Sarkomboards.

Verfahren

Die isolierte Extremitätenperfusion ist ein spezielles Verfahren zur Behandlung von lokal fortgeschrittenen Sarkomen


Kontextspalte