Sie befinden sich hier

Inhalt

Informationen zum Coronavirus: Testung & Behandlungsangebot

Coronatest im Diagnose-Stützpunkt

Das Universitätsklinikum Mannheim hat einen Coronavirus Diagnose-Stützpunkt eingerichtet. Dort können Personen, bei denen der begründete Verdacht besteht, dass sie sich mit SARS-CoV-2 infiziert haben, getrennt von anderen Patienten auf das neuartige Coronavirus getestet werden.

Die Zuweisung erfolgt ausschließlich über das Info-Telefon des Gesundheitsamts Mannheim, Telefon 0621-293-2253.

Der Coronavirus Diagnose-Stützpunkt ist von Montag bis Freitag zwischen 9:00 Uhr und 17:00 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr geöffnet.

Für wen und wann ein Test sinnvoll ist, wird nach den Kriterien des Robert-Koch-Instituts entschieden.

Weiterführende Informationen

Behandlungsangebot Normalisiert

Am Universitätsklinikum Mannheim werden Patienten mit und Patienten ohne COVID-19-Erkrankung strikt voneinander getrennt. Dazu wurden spezielle Isolier- und Index-Stationen eingerichtet, außerdem wurden eine Testpflicht, eine neue Besuchsregelung und eine grundsätzliche Maskenpflicht eingeführt.

Alle diese Maßnahmen sind eng mit dem Gesundheitsamt der Stadt Mannheim abgestimmt.

Auch während der Corona-Pandemie können weiter alle Patienten diagnostiziert und behandelt werden.

Nur, wenn ein besonders starker Andrang von COVID-19-Patienten absehbar wird, müssen nicht-dringliche Eingriffe und Operationen verschoben werden. Die davon betroffenen Patienten werden dann direkt von ihrer behandelnden Klinik informiert.

Weiterführende Informationen

Kontextspalte