Sie befinden sich hier

Inhalt

Patienteninformationen

Damit wir im ITM als Team professionell zusammenarbeiten können, haben wir uns Vorgehensweisen erarbeitet, mit denen wir eine optimale Behandlung des Patienten zu erzielen hoffen.

Der Patient wird vom Haus- oder Facharzt ins ITM überwiesen, wo wir versuchen, uns ein Bild von dem Krankheitsstatus des Patienten und seiner Person zu machen. Hier finden Gespräche, Blutentnahmen, Stellungsnahmen und planende Besprechungen zum Fall statt. Weiterhin vergeben wir Termine für weiterführende Untersuchungen und Behandlungen.

Die Therapieplanung geschieht innerhalb von einer Woche. Von hier aus vermitteln wir die Patienten an die entsprechenden Fachkliniken weiter, die uns immer auf dem Laufenden halten. Nach den Behandlungen oder Untersuchungen stellt das ITM immer einen Anlaufpunkt dar, von dem aus Nachsorge und Organisation erfolgen.

Zu den speziellen Vorgehensweisen der verantwortlichen Klinik finden Sie unter den entsprechenden Stichworten jeweils einen Link.

Terminvereinbarung
Terminplanung

Überweisungsschein

Bitte beachten Sie: Wir dürfen als universitäre Hochschulambulanz (außer in Notfällen) nur Patienten versorgen, die einen gültigen Überweisungsschein von ihrem Haus- oder Facharzt haben. Eine Nachlieferung ist nicht möglich.

Kontextspalte


Patientensicherheit

Die Sicherheit unserer Patienten hat bei allen Untersuchungs- und Behandlungsabläufen für uns höchste Priorität. Deshalb hat das Universitätsklinikum Mannheim eine Reihe von Maßnahmen zur Patientensicherheit etabliert.