Sie befinden sich hier

Inhalt

Narbentherapie

Hautpflege

Wir empfehlen eine rückfettende Salbe und einen UV-Schutz mit Lichtschutzfaktor 50 bis die Wunden / Narbe nicht mehr rot scheint.

Kompressionstherapie

Silikontherapie

Lokale medikamentöse Therapie

Triamcinolon eignet sich für die Behandlung von hypertrophen Narben, aber vor allem für Keloide. Die Behandlung muss mehrfach angewendet werden.

Schienen- und Lagerungsbehandlung

Physio- und Ergotherapie

Notwendig zur Mobilisation, Narbenmassage, Lymphdrainage und Verbesserung der Feinmotorik (Koordination).
 

Medical Needling

Laser-, Kryotherapie

Einige Narben, die über das Hautniveau hinausstehen, können mit dem Laser abgeflacht werden. Unserem Team stehen sowohl CO2 als auch Farbstofflaser zur Verfügung. Damit können Rötungen stark reduziert und die Narbenkontur deutlich verbessert werden.

Chirurgische Therapie

Funktionelle Einschränkungen (u. a. Bewegungseinschränkungen über Gelenken, Lid-/Mundbewegungen) erfordern oft eine chirurgische Korrektur der Narbe. Wir bieten sämtliche rekonstruktive Techniken inklusive mikrochirurgische Techniken mit langjähriger Erfahrung und sehr hoher Expertise an.

Weiterführende Infos zur chirurgischen Therapie

Strahlentherapie

Die Strahlentherapie findet aufgrund ihrer Nebenwirkungen im Kindes- und Jugendalter keine flächendeckende Anwendung.

Spezialsprechstunden

In unseren Spezialsprechstunden werden sie umfassend betreut.

Sprechstunde Thermische Verletzungen & Narbentherapie

Dr. med. Miriam Renkert

Dienstag 09:00 - 14:30 Uhr

Sprechstunde Rekonstruktive Chirurgie

Dr. med. Julia Elrod

Mittwoch 09:00 - 14:30 Uhr

Kontextspalte


Ärztliche Leitung

Dr. med. Miriam Renkert

Funktionsoberärztin