Sie befinden sich hier

Inhalt

Projekt Hoffnung: Sauerstoff für kleinste Herzen

Projektnummer 880 071

Viele Kinder kommen mit unterentwickelten oder zu kleinen Herzkammern, Herzklappen oder Gefäßen zur Welt. Die erkrankten Säuglinge müssen in vielen Fällen am offenen Herzen operiert werden.

Das Deutsche Zentrum für Fetalchirurgie & minimal-invasive Therapie (DZFT) an der Universitätsmedizin Mannheim hat eine nicht-invasive Therapie mit reinem Sauerstoff entwickelt. Dabei wird das Wachstum der zu kleinen Herzchen noch vor der Geburt angeregt. Weitere Informationen zu dieser Therapie des Zentrums für Fetalchirurgie & minimal-invasive Therapie (DZFT).

Bevor die Therapie am Universitätsklinikum Mannheim eingesetzt werden kann, ist noch eine riesige Hürde zu nehmen. Das Therapiekonzept muss im Rahmen einer Arzneimittelstudie untersucht werden. Diese Studie erfordert erhebliche finanzielle Mittel, um sie gemäß der strengen gesetzlichen Vorgaben durchführen zu können. Wir wollen so vielen Kindern wie möglich ein langes und gesundes Leben ermöglichen. Um das zu schaffen, möchten wir mit Ihnen allen gemeinsam 500.000 Euro sammeln.

Jetzt spenden für die Fetalchirurgie

Helfen Sie uns helfen! Ihre Unterstützung – egal ob groß oder klein – hilft uns, die Studie durchzuführen und betroffenen Kindern eine bessere Zukunft zu schenken. 

Kontextspalte

Sprechstunden und Termine

Ambulanter Termin
Telefon 0175/597-1213
Montag bis Freitag 10:00 bis 17:00 Uhr
thomas.kohl@remove-this.umm.de

Falls Sie nur den Anrufbeantworter erreichen, hinterlassen Sie bitte Ihren Namen sowie eine Telefonnummer, unter der wir Sie zurückrufen können.


Ansprechpartner*innen

Prof. Dr. med. Thomas Kohl

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Thomas Kohl

Leiter DZFT

Minimal-invasive Fetalchirurgie

Non-invasive Sauerstofftherapie

Beratung zu vorgeburtlichen Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten

Ihre Spende für kleinste Herzen