Sie befinden sich hier

Inhalt

Fetale Biopsien & diagnostische Fetoskopien

Bestimmte Erbkrankheiten lassen sich mit Ultraschalluntersuchungen nicht mit Sicherheit diagnostizieren oder ausschließen. Einige Muskelerkrankungen können z. B. nur mit (fetalen) Gewebeproben bestätigt werden, und bei Verdacht auf Hauterkrankungen wie einer Ichthyosis congenita muss der Pränatalmediziner im wahrsten Sinne des Wortes das Äußere des ungeborenen Kindes sehen, um es auf Krankheitszeichen hin untersuchen zu können.

Sind die Voraussetzungen – wie Zugangsmöglichkeiten zum Uterus der werdenden Mutter – günstig, nehmen wir diese Eingriffe bereits im zweiten Schwangerschaftsdrittel vor.

Kontakt

Bei Fragen zu diesen Untersuchungsverfahren kontaktieren Sie uns bitte montags bis freitags zwischen 10 und 17 Uhr unter 0175/597-1213. Falls wir Ihren Anruf nicht persönlich entgegen nehmen können, hinterlassen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter, damit wir Sie zurückrufen können oder senden Sie uns eine E-Mail an thomas.kohl@remove-this.umm.de.

Kontextspalte

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Thomas Kohl

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Thomas Kohl

Leiter DZFT

Minimal-invasive Fetalchirurgie

Non-invasive Sauerstofftherapie

Beratung zu vorgeburtlichen Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten

Terminanfrage

Bitte nutzen Sie das Anfrageformular für ambulante Termine.

Terminanfrageformular öffnen

Montag bis Freitag
10:00 bis 17:00 Uhr 

Telefon 0175/597-1213
E-Mail thomas.kohl@umm.de

Falls Sie nur den Anrufbeantworter erreichen, hinterlassen Sie bitte Ihren Namen sowie eine Telefonnummer, unter der wir Sie zurückrufen können.