Sie befinden sich hier

Inhalt

PCR-Labor

Nukleinsäurenachweis

Mittels PCR können in unterschiedlichen Probenmaterialien erregerspezifische Nukleinsäuren amplifiziert und nachgewiesen werden. Das Material sollte dazu ungeöffnet (bzw. in einem separaten Röhrchen) in das PCR-Labor eingesendet werden, da Kontaminationen und DNAsen das PCR-Ergebnis negativ beeinflussen können.

Kontextspalte

Leiter

Thomas Miethke

Univ. Prof. Dr. med. Thomas Miethke

Institutsleiter

Kontakt

PCR-Labor
Telefon 0621/383-2787

Diensthabender Arzt
Telefon 0621/383-6200



DAkkS Zertifizierung