Sie befinden sich hier

Inhalt

Strahlentherapie bei Brustkrebs

Nach einer brusterhaltenden Operation ist eine anschließende Bestrahlung der Brust notwendig. Diese wird in der Klinik für Strahlentherapie durchgeführt.

Bestrahlung der Brust während der Operation (IORT)

Das Interdisziplinäre Brustzentrum Mannheim (IBZ) der Universitätsmedizin Mannheim ist eines der wenigen  Brustzentren bundesweit, an dem eine Bestrahlung in der Brust (auch Intraoperative Radiotherapie (IORT) genannt) während der Operation seit über 10 Jahren durchgeführt wird. Bei einer interdisziplinären Fallbesprechung vor Ihrer Operation wird gemeinsam mit der Klinik für Strahlentherapie festgelegt, ob bei Ihnen anhand der Tumorhistologie und Tumorlokalisation eine Bestrahlung während der Operation durchgeführt werden kann. Die Bestrahlung während der Operation kann als alleinige Bestrahlung unter bestimmten Voraussetzungen ausreichend sein. Sollte eine anschließende Bestrahlung notwendig sein, verkürzt sich diese durch die IORT um circa zwei Wochen.

Kontextspalte


Direktion des Zentrums

Prof. Dr. med. Marc Sütterlin

- Direktor der Frauenklinik
- Direktor des Interdisziplinären Brustzentrum Mannheim
- Direktor des Gynäkologischen Krebszentrum Rhein-Neckar


Brustuntersuchung ohne Strahlen und Schmerzen

 

Die UMM forscht mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) an einer neuen Methode zur Brustkrebsvorsorge. Zum Video über die Brustuntersuchung.