Sie befinden sich hier

Inhalt

SereNaWeb

Krankenhäuser entlassen nach erfolgreicher Behandlung täglich eine Vielzahl von Patienten, von denen ein Teil durch weitere medizinische pflegerische oder rehabilitative Einrichtungen versorgt werden muss. Ist eine weitere Behandlung durch andere Versorgungseinrichtungen für einen Patienten notwendig, wird diese durch das Krankenhaus organisiert.

Aktuell läuft die Kommunikation über Papier, Telefax und Telefon, wodurch ein hoher Aufwand erzeugt wird, Informationen verloren gehen und Transparenz nicht immer gewährleistet ist. Ziel des Projektes ist es, den interdisziplinären Austausch der Informationen im Entlassprozess und der Nachversorgung von geriatrischen Patienten zwischen Krankenhäuser, den Nachversorgern und den Kostenträgern zu verbessern.

Hierzu sollen Prozesse und Verantwortlichkeiten abgestimmt sowie eine webbasierte IT-Plattform entwickelt und evaluiert werden, die die Kommunikation und Abstimmung zwischen den einzelnen Akteuren vereinfacht. Das Projekt wird über 3 Jahre vom Sozialministerium Baden-Württemberg, Digitalisierung in Medizin und Pflege unterstützt.

Aufgrund der sehr guten Erfahrungen in Mannheim und des starken Interesses aus anderen Regionen in Baden-Württemberg wird das Projekt SereNaWeb für ganz Baden-Württemberg ausgerollt.

Mit der Ausweitung bietet das Projekt nun allen Krankenhäusern, Pflegestützpunkten und Einrichtungen der Nachsorge (Pflegedienste, Pflegeheime, Kliniken der medizinischen Rehabilitation, Sanitätshäusern, etc.) die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Projektpartnerschaft kostenneutral an dem Projekt zu beteiligen.

Setzen Sie frühzeitig auf innovative Lösungen und registrieren Sie sich direkt als Partner für die Teilnahme an SereNaWeb.

Ansprechpartnerinnen

Kontextspalte


Spenden

Unterstützen Sie die Patientenversorgung an der IV. Medizinischen Klinik.

Jetzt spenden für die IV. Medizinische Klinik



Zur Webseite von Demenz Partner

Netzwerk Neckarstadt

Das Netzwerk Neckarstadt befasst sich mit allen Facetten rund um das Thema "Älter werden in der Neckarstadt".