Sie befinden sich hier

Inhalt

Magenballon bei Adipositas

Personen mit einem Magenballon können nur noch sehr kleine Nahrungsmengen zu sich nehmen und sind schneller satt. Das führt zu einem moderaten Gewichtsverlust. Der weiche, dehnbare Ballon verbleibt für mindestens sechs bis zehn Wochen im Magen (maximal 8-12 Monate) und kann danach wieder entfernt werden. Er greift nicht dauerhaft in die Anatomie des Magen-Darm-Traktes ein. Im Vergleich zu Magenverkleinerungen erfolgt der Gewichtsverlust nicht so schnell und bleibt nicht so lange erhalten. Ein Magenballon bietet sich vor allem bei Adipositas-Patienten an, bei denen ein Magenbypass oder ein Schlauchmagen notwendig, aber nicht möglich ist. Der Effekt der Gewichtsabnahme hält meistens aber nur so lange an, wie der Ballon im Magen ist.

 

Magenballon bei Adipositas

Adipositas Sprechstunde

Ambulanter Termin

Telefon 0621/383-2209

(Video-Sprechstunde möglich)


Magenballon durch Magenspiegelung einführen

Der Eingriff ist vergleichsweise unkompliziert. Während einer ambulanten Magenspiegelung führt der Arzt den Magenballon in den Magen ein und füllt ihn mit Kochsalzlösung. Der Patient befindet sich im Dämmerschlaf (Sedierung) und kommt bereits nach einer halben Stunde wieder aus dem ambulanten Operationsraum. Übelkeit, Sodbrennen und Erbrechen können in den ersten paar Tagen auftreten, verschwinden danach aber in den meisten Fällen wieder von alleine. Sollte der Körper das Material nicht vertragen oder annehmen, können Entzündungen im Magen entstehen. Die Ärzte der Uniklinik Mannheim führen eine regelmäßige Nachsorge durch, um bei Problemen und Beschwerden rechtzeitig eingreifen zu können.

360-Grad Rundgang durch die OP-Säle

Adipositas-Operationen - 360 Grad Rundgang
Hier finden die Adipositas-Operationen statt: 360 Grad Rundgang durch das Kurzzeittherapiezentrum der Uniklinik Mannheim

Kontextspalte

Sprechstunden und Termine

(Video-Sprechstunde möglich)

Ansprechpartner

DGAV Referenzzentrum Adipositaschirurgie

Infos über Adipositas

Film über Adipositas

Adipositas-Selbsthilfegruppe

Die Adipositas Selbsthilfegruppe trifft sich jeden 3. Montag im Monat jeweils um 19:00 Uhr. Weitere Informationen erfahren Sie auf der Website des Adipositasverbands.