Sie befinden sich hier

Inhalt

Übergewicht und Adipositas überwinden

Übergewicht ist eine ernstzunehmende gesundheitliche Einschränkung, die ab einem gewissen Level körperliche und psychische Risiken birgt. Ob Sie übergewichtig sind oder welchen Grad von Adipositas Sie haben, erfahren Sie auf der Seite BMI: Adipositas Grad 1-3 inklusive Body Mass Index-Rechner.

Interview mit Sandra und Sascha Jonas 

Adipositas-Operation_Magenbypass

 

Sandra und Sascha Jonas wollen ein Baby. Beide leiden aber unter Adipositas - das bringt für eine Schwangerschaft ein erhöhtes Risiko mit sich. Vor ihrer gemeinsamen Magenbypass-Operation an der Uniklinik Mannheim sprechen sie im Interview über ihre Erwartungen.  

Interdisziplinäres Konzept zur Bekämpfung von Adipositas

Wenn Sie sich als Patient bei der Uniklinik Mannheim vorstellen, erhalten Sie eine ganzheitliche Betreuung. Das Multimodale Konzept vereint Bewegung, Ernährungstherapie, Verhaltenstherapie und die Chirurgie

Adipositas-Operationen ohne Bürokratie

Die Spezialisten der Uniklinik Mannheim betreuen Adipositas-Patienten langfristig. Sollten nach mindestens sechs Monaten keine relevanten Gewichtsveränderungen eingetreten sein, bieten sie ihnen weitere Möglichkeiten an. Ohne Bürokratie und langwierige Verhandlungen mit der Krankenkasse entscheidet das interdisziplinäre Team, ob eine Operation bei Adipositas in Frage kommt.  

Folgende Eingriffe bei Adipositas bietet die Adipositaschirurgie der Uniklinik Mannheim an: 

Risiken von unbehandelter Adipositas 

Schweres Übergewicht kann Auslöser für zahlreiche Folgeerkrankungen sein. Es führt zu einem Verschleiß der Gelenke, der oft chronische Schmerzen, eine dauerhafte Schmerzmitteleinnahme und Operationen nach sich ziehen kann. Die Betroffenen können Senk- und Spreizfüße sowie X- oder O-Beine entwickeln. Die Wirbelsäule wird je nach Schweregrad der Adipositas ebenfalls stark belastet - bis hin zum Bandscheibenvorfall. Erhöhte Cholesterinwerte sowie die Entwicklung eines Typ 2 Diabetes mellitus können ebenfalls aus starkem Übergewicht heraus resultieren.

Auch das Schlafapnoesyndrom (nächtliche Atemaussetzer) kann durch Adipositas ausgelöst werden. Adipositas begünstigt nicht zuletzt alle Herzkrankheiten mit zum Teil lebensbedrohlichen Folgen sowie eine nichtalkoholische Fettleber. Patienten mit starker Adipositas schämen sich häufig für ihr Aussehen und ihre verminderte Leistungsfähigkeit. In vielen Fällen führt das zu Depressionen und Problemen im sozialen Umfeld.

Kontextspalte

Adipositas Sprechstunde

Telefon 0621/383-2209 
(Video-Sprechstunde möglich)

Ansprechpartner

DGAV Referenzzentrum Adipositaschirurgie

Infos über Adipositas

Film über Adipositas

Adipositas-Selbsthilfegruppe

Die Adipositas Selbsthilfegruppe trifft sich jeden 3. Montag im Monat jeweils um 19:00 Uhr. Weitere Informationen erfahren Sie auf der Website des Adipositasverbands.