Sie befinden sich hier

Inhalt

Arbeitsgruppe Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Dr. Wolfgang Reindl)

Forschungsgebiete

Die Arbeitsgruppe chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED) fokussiert sich auf translationale Forschung mit den Schwerpunkten individualisierte Prognose des Therapie-Ansprechens und Darm-Hirn Interaktion bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. 

Individualisiertes Therapieansprechen bei Patienten mit CED

In den letzten Jahren kam es zu einer sehr erfreulichen Zunahme an therapeutischen Optionen für die medikamentöse Behandlung von Patienten mit CED. Hier ist in den kommenden Jahren noch mit einer weiteren Zunahme an therapeutischen Optionen zu rechnen. Leider ist es bisher nicht möglich das individuelle Ansprechen unserer Patienten zu prognostizieren, so dass viele Patienten erst nach einer Reihe von erfolglosen Therapieversuchen den für sie richtigen Ansatz finden.

Über eine Auswertung klinischer Verläufe und der Bestimmung von immunologischen Parametern und Mikrobiomdaten sowie individuellen Lipidprofilen wollen wir den Patienten eine verbesserte Prognose des Therapieansprechens ermöglichen. Studien zu neuen Verfahren der sonographischen Bildgebung sollen die Sensitivität der sonographiegestützten Diagnostik chronisch entzündlicher Darmerkrankungen verbessern und klären ob mit diesem nicht-invasiven Verfahren auch eine Vorhersage des weiteren Krankheitsverlaufes möglich ist.

Hirn-Darminteraktion bei Patienten mit CED

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Forschungsbemühungen ist die Analyse der Hirn-Darminteraktion bei Patienten mit CED. Hierbei untersuchen wir sowohl die Auswirkungen psychosozialer Stressoren auf die Entwicklung des mukosalen Immunsystems und der gastrointestinalen Mikrobiota als auch den Einfluss der CED auf die Hirnentwicklung und Funktion.

Kontextspalte

Ansprechpartner

Doktor- und Masterarbeiten

Bei Interesse für eine Master- oder Doktorarbeit wenden Sie sich bitte an Dr. med. Wolfgang Reindl.


Publikationen

Publikationen der Arbeitsgruppe finden Sie unter pubmed. Nutzen Sie Reindl W [Author] als Stichwort für die Suche.