Sie befinden sich hier

Inhalt

Nachsorge

Sowohl nach einer kurativen Behandlung, mit dem Ziel der vollständigen Heilung von der Tumorerkrankung, als auch nach einer palliativen Behandlung, mit dem Ziel die Erkrankung vorübergehend zurückzudrängen, ist eine regelmäßige Nachsorge erforderlich. Zunächst erfolgt diese in der Regel alle drei Monate. Auf diese Weise können ein erneutes Auftreten oder Voranschreiten der Erkrankung rasch entdeckt und frühzeitig Maßnahmen ergriffen werden. Bei längerer Erkrankungsfreiheit können die Abstände zwischen den Nachsorgeuntersuchungen unter Umständen auch verlängert werden.

Mit einer kontinuierlichen und gewissenhaften Nachsorge bei ihrem niedergelassen Urologen soll ein eventuelles Wiederauftreten des Tumors frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Kontextspalte


Zertifiziertes Prostatakrebs Zentrum