Sie befinden sich hier

Inhalt

Leistungsspektrum

Vaskuläre Neurochirurgie

Der Schwerpunkt der vaskulären Neurochirurgie (Leitung: Prof. Dr. med. N. Etminan) wird durch ein sehr erfahrenes und erfolgreiches Team in enger Zusammenarbeit mit der Neuroradiologie (Leitung: Prof. Dr. med. C. Groden) sowie der Neurologie (Leitung: Prof. Dr. med. M. Platten), auf höchstem Niveau vertreten. Das gesamte Spektrum der vaskulären Erkrankungen wie zum Beispiel zerebrale Aneurysmen, arteriovenöse Malformationen oder Fistel, Kavernome aber auch die Abklärung und Durchführung eines zerebralen Bypasses wird unseren Patienten auf modernstem Standard angeboten.

Neuroonkologie

Den Schwerpunkt der Neuroonkologie (Leitung: Dr. med. S. Brehmer, Dr. med. M. Ratliff) vertritt und koordiniert eine erfolgreiche Gruppe unserer Klinik in Zusammenarbeit mit insbesondere der Neurologie (Leitung: Prof. Dr. med. M. Platten), der Strahlentherapie (Leitung: Dr. med. M. Ehmann) und der Onkologie (Leitung: Prof. Dr. med. W.K. Hofmann). Innerhalb unseres zertifizierten neuroonkologischen Schwerpunktes erfolgt die Behandlung unserer Patientinnen und Patienten mit hirneigenen Tumoren (Gliomen) und Metastasen unter dem Einbezug modernster operativer Maßnahmen sowie einer individuell angepassten Nachbehandlung.

Hypophysen- und Schädelbasischirurgie

Benachbart zu diesem Schwerpunkt besteht der Schwerpunkt der Schädelbasischirurgie (Leitung: Prof. Dr. med. N. Etminan). Ebenfalls vertreten durch ein erfahrenes Team werden sowohl gutartige Tumore der Schädelbasis (z.B. Vestibularisschwannome oder Meningeome) als auch bösartige Schädelbasistumore (z.B. Sarkome) in Kooperation mit unserer Klinik für Strahlentherapie (Gamma-Knife-Therapie der modernsten Generation) behandelt. Nach Erstellung eines individuellen Therapieplans für jede/n Patientin/en bieten wir sowohl das offene mikrochirurgische Verfahren (traditionelle offene Technik) als auch das endoskopisch endonasale Verfahren (endoskopische Schlüssellochchirurgie) als Schwerpunkt einer minimal invasiven Behandlung an. Integriert in diesen Schwerpunkt ist die Behandlung der Hypophysentumore, welche wir in enger Kooperation mit der V. Medizinischen Klinik/Endokrinologie (Leitung: Prof. Dr. med. H.P. Hammes) und der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (Leitung: Prof. Dr. med. N. Rotter) durchführen.

Wirbelsäulenchirurgie

Ein traditionell weiterer wichtiger Schwerpunkt ist die Wirbelsäulenchirurgie (Leitung: Dr. med. J. Perrin). Das Behandlungsspektrum umfasst die tagesambulante Behandlung von Schmerzsyndromen über die Bandscheibenoperationen sowie die Operationen des engen Spinalkanals bis hin zur komplexen rekonstruktiven Wirbelsäulenchirurgie unter Einbezug modernster intraoperativer Verfahren, wie der Navigation in unserem Hybrid-Operationssaal. Auch hier liegt unsere Betonung auf der interdisziplinären Behandlung, insbesondere mit den Abteilungen für medikamentöse Schmerztherapie (Leitung: Prof. Dr. J. Benrath) sowie der eigenen Gruppe für Neuromodulation und operative Schmerztherapie.

Pädiatrische Neurochirurgie

Die Sektion für pädiatrische Neurochirurgie wurde im Jahre 2020 durch die Anstellung eines eigenständigen Spezialisten (Leitung: Dr. med. P. Kunkel) maßgeblich ausgebaut. Ein ausgewiesenes Team von interdisziplinären Spezialisten bietet das gesamte BehandlungsSspektrum der neurochirurgischen Erkrankungen im Kindesalter (z.B. Hydrozephalus, Hirntumore) an. Des Weiteren ist unser pädiatrisches Team spezialisiert auf Wirbelsäulendeformitäten (z.B. Skoliosen) und -fehl missbildungen (z.B. Myelomeningocelen) jeglicher Art. Eine enge Zusammenarbeit besteht mit der Kinderklinik (Leitung: Prof. H. Schroten) und der Klinik für Neonatologie (Leitung: Prof. T. Schaible).

Funktionelle Neurochirurgie

Einen weiteren Schwerpunkt bildet unsere Gruppe für funktionelle Neurochirurgie, stereotaktische Neurochirurgie und Neuromodulation. Eine fundierte Vernetzung mit dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (Leitung: Prof. Dr. med. A. Meyer-Lindenberg), der Neurologischen Klinik (Leitung: Prof. Dr. med. M. Platten), sowie weiteren medizinischen Schwerpunktkliniken bildet hier das Fundament für eine hochentwickelte Behandlung verschiedenster Krankheitsbilder wie z.B. Bewegungsstörungen (Morbus Parkinson).

Kontextspalte


Zentrum für Schädelbasischirurgie