Sie befinden sich hier

Inhalt

Nierenkrebs Untersuchungen

Nierentumoren stellen häufig Zufallsbefunde in Routineuntersuchungen (z.B. der Ultraschalluntersuchung der Bauchorgange beim Check-up durch den Hausarzt oder Urologen - oder einer MRT-Untersuchung der Wirbelsäule bei Rückenschmerzen) dar. Bei Verdacht auf einen Nierentumor sollten rasch weitergehende Untersuchungen eingeleitet werden.

Ultraschall

Mittels Ultraschall können als Basisdiagnostik bereits kleine Nierentumoren (Nierenkrebs) entdeckt werden. Die Aussagekraft kann ergänzt werden durch Zuhilfenahme von Kontrastmittel, welches über die Vene gespritzt wird, um die Durchblutung und die Architektur eines Tumors darzustellen. Bei auffälligen Befunden im Ultraschall sollte jedoch eine zusätzliche bildgebende Diagnostik erfolgen.

Kontextspalte


Uroonkologisches Zentrum für Prostatakrebs, Blasenkrebs, Nierenkrebs

Zertifiziertes Nierenkrebszentrum