Sie befinden sich hier

Inhalt

Neurovaskuläre Bildgebung

Die Arbeitsgruppe besteht seit dem Jahr 2012 und beschäftigt sich in erster Linie mit der CT- und MRT-basierten Bildgebung arterieller und venöser Gefäßprozesse bei unterschiedlichsten Krankheitsbildern wie z.B. dem ischämischen Schlaganfall, der zerebralen Mikroangiopathie, der Migräne sowie subarachnoidalen und intrazerebralen Blutungen.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Erkrankungen des vertebrobasilären Stromgebiets sowie Arteriopathien wie der Moya-Moya-Erkrankung und der vertebrobasilären Dolichoektasie. Zum Einsatz kommen hierbei vor allem Methoden zur Darstellung von Gefäßen (CT-Angiographie, Time-of-flight MR-Angiographie, contrast-enhanced MR-Angiographie) und der zerebralen Perfusion (DCE- und DSC-Perfusionsbildgebung, ASL-Perfusionsbildgebung).

Für die verschiedenen Projekte kommen je nach Fragestellung neben drei 1,5-Tesla-Kernspintomographen auch zwei 3-Tesla-Kernspintomographen zum Einsatz. Die CT-Bildgebung erfolgt derzeit an zwei Computertomographen.

Kooperationspartner

  • Luis Pino-Lopez, Prof. Frank Schlichtenbrede, Augenklinik, Universitätsmedizin Mannheim
  • Dr. med. Mathias Meyer, Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin, Universitätsmedizin Mannheim
  • Dr. med. L. Hausner, Prof. Dr. med. Lutz Frölich, Abteilung für Gerontopsychiatrie, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Universitätsmedizin Mannheim
  • Dr. med. Matthias Gawlitza, Prof. Dr. med. Karl-Titus Hoffmann, Abteilung für Neuroradiologie am Universitätsklinikum Leipzig
  • Dr. med. Karl Egger, Prof. Dr. Horst Urbach, Klinik für Neuroradiologie, Universitätsklinikum Freiburg
  • Dr. med. Philipp Eisele, PD Dr. med. Angelika Alonso, Neurologische Universitätsklinik, Universitätsmedizin Mannheim

Kontextspalte

Ansprechpartner

PD Dr. med. Paul Apfaltrer, MBA

Facharzt

Johannes Böhme

Assistenzarzt

Prof. Dr. med. Alex Förster

Oberarzt

Prof. Dr. med. Holger Wenz

Oberarzt