Sie befinden sich hier

Inhalt

Hinweise für OP-Patient*innen

Einwilligung

Der Patient muss in den Eingriff einwilligen. Dies können nur Patienten, die einwilligungsfähig sind. Verwirrte Menschen benötigen für planbare Eingriffe die Einwilligung ihres Betreuers oder aber den Entscheid des Vormundschaftsgerichts.

Blutverdünnende Medikamente

Blutverdünnende Medikamente wie Marcumar, Aspirin, Plavix oder andere müssen in der Regel vor einer Operation an der Haut nicht abgesetzt werden. Sie sollten uns auf jeden Fall mitteilen, welche Medikamente Sie einnehmen und dabei auch auf „Blutverdünner” hinweisen.

Operation in örtlicher Betäubung

Allergien

Bitte teilen Sie uns rechtzeitig mit, wenn Sie auf Betäubungsmittel, z. B. beim Zahnarzt, allergisch reagiert haben.

Einverständniserklärung mitbringen

Falls Ihnen die Einverständniserklärung mit nach Hause gegeben worden ist, bringen Sie uns diese am Aufnahmetag mit.

OP-Zeit

Der geplante operative Eingriff findet voraussichtlich am Aufnahmetag ab 13:15 Uhr statt.

Essen & Trinken

Sie brauchen zum Klinikaufenthalt nicht nüchtern zu erscheinen.

Vor der OP

Wenn Sie mobil sind, bitten wir Sie, sich vor der Operation in Ihrem Zimmer das Patientenhemd anzuziehen und sich ggf. mit Ihrem Bademantel oder Traininganzug bekleidet nach Aufforderung in den OP-Trakt (Haus 27 Ebene 0, Eingriffsräume 1, 2, 3) zu begeben.

Beim Eintreffen im OP

Bitte klingeln Sie beim Eintreffen im OP (Klingel für Eingriffsräume 1+2+3) und geben Sie Ihre vollständige stationäre Patientenakte beim OP-Personal ab. Sie werden zu der Operation aufgerufen. Die Patientenreihenfolge wird von den Operateuren festgelegt und kann von der Reihenfolge des Eintreffens am OP abweichen.

Station verlassen

Wenn Sie die Station verlassen möchten, melden Sie sich bitte bei der zuständigen Pflegekraft ab.

Zigaretten & Alkohol

Bitte bedenken Sie, dass sich Zigaretten- und Alkoholkonsum ungünstig auf den Heilungsprozess auswirken können.

Operation in Vollnarkose

Operationen in Anwesenheit der Anästhesieärzte finden in unserer Klinik mittwochs statt. Die Patienten werden am Montag oder Dienstag (je nach Vorbereitungsaufwand) auf einer der Stationen aufgenommen und auf den Eingriff vorbereitet.

Um unnötige Wartezeiten und Zeitverzögerungen in der OP-Planung zu vermeiden, bitten wir Sie, am geplanten Eingriffstag nüchtern zu bleiben und Ihre Station nicht mehr zu verlassen. Der aufklärende Narkosearzt informiert Sie, ab wann Sie nicht mehr essen, trinken und rauchen dürfen.

Hinweis für Diabetiker*innen

Wenn Sie Diabetiker sind und Medikamente mit dem Wirkstoff Metformin einnehmen, müssen diese 48 Stunden vor und nach der geplanten Operation in Anwesenheit der Anästhesie abgesetzt werden.

Folgende Medikamente enthalten diesen Wirkstoff: Avandamet, Biocos, Bonformin, Diabesin, Diabetase, Espa-Formin, Glucobon, Glucophage, Mediabet, Meglucon, Mescorit, Metfodoc, Metfogamma, Metfor, Metform, Metformdoc, Metformin, Siofor

Nachsorge

Nach der Operation sollten Sie sich schonen, körperliche Anstrengungen oder mechanische Belastungen der Wunde sind zu vermeiden. Es sollte kein Wasser an die Operationswunde gelangen.

Der erste Verbandswechsel erfolgt in der Regel am zweiten Tag nach der Operation. Die Fäden können – je nach Art und Größe der Operation – nach sechs bis 14 Tagen entfernt werden, Einzelheiten erfahren Sie von Ihrem Operateur. Er wird Ihnen auch sagen, wie häufig Verbandswechsel nötig sind, und worauf Sie achten sollten.

Für den Fall, dass außerhalb der Sprechstunde Probleme auftreten, steht Ihnen unter der Telefonnummer 0621/383-2341 die Station der Klinik für Dermatologie mit dem diensthabenden Arzt zur Verfügung.

Terminabsagen

Sollten Sie Schwierigkeiten haben, einen vereinbarten Termin einzuhalten, melden Sie sich bitte umgehend beim Telefonischen Patientenservice (0612/383-2282) oder beim stationären Patientenmanagement (0621/383-1070).

Notfälle

Bei Notfällen erreichen Sie den Telefonischen Patientenservice tagsüber unter Telefon 0621/383-2282. Außerhalb der Sprechzeiten erreichen Sie den diensthabenden Arzt über die Station unter Telefon 0621/383-2341.

Kontextspalte


Ärztliche Leitung

Prof. Dr. med. Moritz Felcht

Prof. Dr. med. Moritz Felcht

Geschäftsführender Oberarzt

Leiter der operativen
Dermatologie

Facharzt für Haut- und
Geschlechtskrankheiten
Allergologie

Stellvertretende Leitung

Philipp-Sebastian Koch

PD Dr. med. Philipp Reiners-Koch

Oberarzt

Stellvertretender Leiter der operativen Dermatologie

Leiter der Ästhetischen Dermatologie

Facharzt für Haut- und
Geschlechtskrankheiten

Telefon 0621/383-2282
Telefax 0621/383-3815

philipp.koch@remove-this.umm.de

Azadeh Orouji

Dr. med. Azadeh Orouji

Oberärztin

Stellvertretende Leiterin der operativen Dermatologie

Fachärztin für Haut- und
Geschlechtskrankheiten 
Allergologie

Dermatohistologie

Medikamentöse Tumortherapie
Tropen- und Reisedermatologie (DDA)