Sie befinden sich hier

Inhalt

European LeukemiaNet (ELN)

Network of Excellence

Das  European LeukemiaNet (ELN) ist ein von der Europäischen Union seit 2004 im sechsten Rahmenprogramm gefördertes „Network of Excellence”. Es integriert die führenden Leukämie-Studiengruppen Europas und ihre interdisziplinären Partner. Das ELN überwindet die traditionelle Fragmentierung und stärkt die wissenschaftlichen und technologischen Leistungen der Leukämie-Forschung.

Es besteht aus über eintausend Forschern und Mitarbeitern aus über dreißig Ländern, die bemüht sind, das Wissen und die Expertise im Bereich der Leukämien und assoziierter Erkrankungen weiterzugeben.

Arbeit des Netzwerkes

In Zusammenarbeit mit Experten aus den USA, Australien und Japan entwickelt das ELN aktuelle Leitlinien zur Behandlung aller Leukämien. Um die Umsetzung der Empfehlungen in die klinische Praxis zu ermöglichen, fördert das ELN zahlreiche nationale und internationale Studien und europäische Register. Dadurch werden so viele Patienten wie möglich durch kontrollierte prospektive Studien erfasst, registriert, dokumentiert und behandelt.

Zentrale Organisationsstelle

Die zentrale Organisationsstelle des ELN befindet sich in der III. Medizinischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim.

Kontextspalte

Scientific Network Manager

ProF. Dr. med. Susanne Saußele

Prof. Dr. med. Susanne Saußele

Oberärztin

Projektassistenz

  • Dr. Ute Kossak
  • Dr. Catherine Sodan-Boyer
  • Barbara Müller