Sie befinden sich hier

Inhalt

Klinische Studien an unserem Zentrum

Neben grundlagenwissenschaftlichen Aktivitäten ist eine weitere wesentliche Säule unseres Zentrums die Erprobung innovativer Substanzen im Rahmen von klinischen Studien. Die konsequente Erforschung neuer Therapeutika hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte für die Behandlung von MDS-Patienten gebracht und mündete in der Zulassung von 5-Azacytidin bei Patienten mit Hoch-Risiko-MDS sowie zuletzt in der Zulassung von Lenalidomid zur Behandlung von Patienten mit Niedrig-Risiko-MDS mit isolierter Deletion (5q).

An dieser Stelle soll erwähnt werden, dass ohne die Bereitschaft von Patienten, an klinischen Studien teilzunehmen, ein solch erfreulicher Fortschritt undenkbar wäre.

Trotz der o.g. Erfolge besteht allerdings noch immer ein großer Bedarf an der Entwicklung effizienter Therapien. So steht bisher kein zugelassenes Medikament für anämische, transfusionsbedürftige Patienten ohne Nachweis einer isolierten Deletion (5q) zur Verfügung. Dies bedeutet, dass die Behandlungsoptionen für die Mehrheit der Patienten mit Niedrig-Risiko-MDS desolat sind.

Auch besteht derzeit die einzige Behandlungsoption für Patienten mit schwerem Mangel an Blutplättchen (Thrombozyten) in an den Symptomen orientierten Transfusionen von Thrombozytenkonzentraten. Eine internationale multizentrische Studie, an der wir ebenfalls mit unserem Zentrum beteiligt waren, mit dem „Thrombozytenstimulierenden Faktor“ Romiplostim (einem „Wachstumshormon“ ähnlich wie das Erythropoietin für die Bildung der roten Blutkörperchen) konnte die Wirksamkeit der Substanz nachweisen.

Im Folgenden möchten wir einen kurzen Überblick über die Studienaktivitäten an unserem Zentrum geben, mit denen wir die gesamte Spanne von innovativen Phase I-Studien bis hin zu internationalen, multizentrischen Studien abdecken.

Kontextspalte


MDS-Exzellenzzentrum

III. Medizinische Klinik
Hämatologie und Internistische Onkologie
Universitätsmedizin Mannheim
Theodor-Kutzer-Ufer 1–3
68167 Mannheim

Sekretariat
Telefon 0621/383-4115
Telefax 0621/383-4201

Prof. Dr. med. Wolf-K. Hofmann
Telefon 0621/383-4115
Telefax 0621/383-4201
w.k.hofmann@remove-this.umm.de

Prof. Dr. med. Daniel Nowak
Telefon 0621/383-6948, 0621/383-71304
Telefax 0621/383 4201
daniel.nowak@remove-this.medma.uni-heidelberg.de