Sie befinden sich hier

Inhalt

Endoskopische Verfahren

Magenballon

Ein Magenballon ist eine vorübergehende Maßnahme, um eine größere Nahrungsaufnahme zu unterbinden. Der Magenballon ist ein sogenanntes restriktives Verfahren: Schon geringe Mengen an Nahrungszufuhr (15-20 ml) führen zu einer sofortigen Sättigung. Ein weitere Nahrungsaufnahme ist erst nach Entleerung des Magens möglich.

Der Magenballon wird bei einer Magenspiegelung im Magen platziert. Diese Implantation wird ambulant in der chirurgischen Endoskopie durchgeführt. Der Magenballon verbleibt mindestens sechs Monate im Magen.

Kontextspalte

Adipositas Zentrum Rhein-Neckar

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Mirko Otto

Prof. Dr. med. Mirko Otto

Leiter Adipositaszentrum Rhein-Neckar

E-Mail

Dr. med. Georgi Vassilev

Dr. med. Georgi Vassilev

stv. Leitung

E-Mail

Veranstaltungen

Auch im Jahr 2022 finden die Patienten-Informationsabende zum Thema Adipositas und Diabetes online als Webinar an folgenden Terminen jeweils um 18:00 Uhr statt.

  • 16.03.2022 (evtl. Präsenz)
  • 11.05.2022
  • 13.07.2022
  • 21.09.2022
  • 16 .11.2022 (evtl. Präsenz)

Sehr geehrte PatientInnen,

der heutige Patienten Info Abend vom 12.01.2022 entfällt ersatzlos. Wir freuen uns dann am Mittwoch, den 16.03.2022 wieder für Sie Rede und Antwort stehen zu können. Bei Fragen erreichen Sie uns bitte unter 0621 – 383 2209 oder per Mail unter adipositas@remove-this.umm.de.

 

Downloads

Selbsthilfe

Die Adipositas Selbsthilfegruppe am Universitätsklinikum Mannheim trifft sich jeden 3. Montag im Monat jeweils um 19:00 Uhr. Weitere Informationen erfahren Sie hier oder über den Adipositasverband.



Logo Adipositas-Foren

DGAV Referenzzentrum Adipositaschirurgie

Infomaterial

Über die Ursachen der Adipositas finden Sie hier einen interessanten Film.