Sie befinden sich hier

Inhalt

News

UMM ist Schwerpunktzentrum für Multiple Sklerose

Die UMM ist ein „MS-Schwerpunktzentrum“, das eine fachgerechte Versorgung der Multiplen Sklerose (MS) bietet. Das bescheinigen die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) und ihr Landesverband Baden-Württemberg AMSEL (Aktion Multiple Sklerose Erkrankter) der Neurologischen Klinik der UMM. Mit ihrem Zertifikat würdigt die DMSG, dass die UMM bei der ambulanten und stationären Versorgung von Menschen mit der unheilbaren chronischen Krankheit die strengen Qualitätskriterien der Fachgesellschaft erfüllt. (Pressemitteilung

SWIFT DIRECT Studie in The Lancet publiziert

Die Ergebnisse der Schlaganfallstudie SWIFT DIRECT, an der die UMM mit der Klinik für Neurologie und der Klinik für Neuroradiologie als participating site beteiligt war, wurden hochrangig in The Lancet publiziert. Mit einer Kombinationstherapie aus Thrombolyse und Thrombektomie konnte bei 96 Prozent der Betroffenen das verschlossene Hirngefäß wieder geöffnet werden. Daher sollte auf eine Thrombolyse auch bei geplanter Thrombektomie nicht verzichtet werden (Publikation).

Vision Zero Innovationspreis

Beim Vision Zero Summit in Berlin ist Dr. Theresa Bunse mit dem Innovationspreis 2022 ausgezeichnet worden. Mit dem Award werden ihre Arbeiten zur therapeutischen Impfung gegen potentiell hochmaligne Tumoren des Gehirns gewürdigt. Dr. Thersa Bunse leitet die Arbeitsgruppe "Immunotherapy Brain Tumor Models" in der KKE "Neuroimmunologie und Hirntumorimmunologie" am DKFZ in Heidelberg (Medical Tribune).

NOZ erfolgreich rezertifiziert

Das Neuroonkologische Zentrum (NOZ) der UMM wurde erfolgreich durch die Deutsche Krebsgesellschaft rezertifiziert. Damit bescheinigt die Zertifizierungsstelle der DKG OnkoZert, dass das NOZ die Qualitätskriterien für die fachlichen Anforderungen an Neuroonkologische Zentren erfüllt.

Im NOZ werden alle gutartigen und bösartigen Tumoren des zentralen und peripheren Nervensystems sowie seiner angrenzenden Strukturen behandelt, d.h. des Schädels und der Wirbelsäule. Die Zusammenarbeit verschiedener Kliniken und Abteilungen ermöglicht den Patient*innen eine umfassende und individuelle Therapie neuroonkologischer Erkrankungen.


DIVI: Prof. Alonso zur stv. Sprecherin der Neuromedizin gewählt

Wir gratulieren Prof. Angelika Alonso zur Wahl als stellvertretende Sprecherin der Sektion Studien und Standards in der Neuromedizin der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI).

Patiententag 2022

"Die Entstehung von Krebs verhindern" - das war das Thema des diesjährigen Patiententages. Die Neurologische Klinik war vertreten mit einem Vortrag von Prof. Platten über die Frühsymptome von Hirntumoren (Video, Pressemitteilung).

Heisenberg-Professur für Translationale Neurobiologie

Lucas Schirmer ist auf eine Heisenberg-Professur für Translationale Neurobiologie berufen worden. Dadurch erfährt der Forschungsschwerpunkt „Translationale Neurowissenschaften“ der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg eine hochkarätige Stärkung. Die W3-Heisenberg-Professur für „Translationale Neurobiologie“ zählt seit dem 01.07.2022 zum Kernbereich des „Mannheim Center for Translational Neuroscience“ (MCTN). (Pressemitteilung)


Klinikbericht: Rückblick 2017-19

Der Klinikbericht fasst die Entwicklung der Neurologischen Klinik in den Jahren 2017-19 zusammen. Viel Vergnügen bei der Lektüre.

Klinikbericht: Rückblick 2020-21

Der aktuelle Klinikbericht fasst die Entwicklung der Neurologischen Klinik in den Jahren 2020-21 zusammen. Viel Vergnügen bei der Lektüre.

Kontextspalte